7 Links im Juli: Was ist Pinterest?

Was ist Pinterest - die Content-Marketing-Links im Juli
Print Friendly, PDF & Email

Der organische (unbezahlte) Traffic von sozialen Netzwerken auf Ihrer Website wird überraschenderweise sehr oft dominiert von: Pinterest. Nicht von Facebook, sondern von Pinterest. Zumindest ist das bei uns der Fall. Aber was ist Pinterest genau – und wie nutzt der Mittelstand diesen Effekt optimal? Unsere Link-Tipps für Sie:

Link 1: Pinterest

Pinterest ist eine bildbasierte Inspirationsquelle für die meisten Nutzer. Die Frage “Was ist Pinterest” beantworten wir demnach so: “Pinterest ist eine Suchmaschine für neue Ideen mit der Möglichkeit, diese nach Themen sortiert auf Pinnwänden zu speichern. Das eigene Facebook-Konto lässt sich verknüpfen. So kann man Freunden und ihren Pinnwänden ebenfalls folgen. Haben Sie ähnliche Interessen, können Sie gemeinsam neue Ideen und Inspirationen auf einer Pinnwand pinnen – also speichern.
Für den Mittelstand bietet Pinterest großes Potential, mehr organischen Traffic auf die eigene Website zu führen. Wie das geht, verdeutlichen unsere Links des Monats:

Link 2: Content Marketing, Brand Engagement, Traffic und Sales mit Pinterest – Teil 1: Marktsituation Deutschland

Die Zahlen sprechen für Pinterest – und überzeugen sicher auch diejenigen, die sich noch fragen: “Was ist Pinterest? Und was hat das mit mir zu tun?”. Pinterest hat sich als soziale Plattform enorm gewandelt und stetig verbessert. Dem Unternehmen gelang es, das Interesse der Nutzer an sich zu binden und die eigene Reichweite zu erhöhen, so Jan Honsel von H3 Digital. Anhand einiger Praxisbeispiele erläutert Honsel, wie Pinterest vor allem bei Unternehmen aus dem großem Bereich Lifestyle als wichtigster Social Referrer dient. Unser Tipp: Schauen Sie sich Pinterest genauer an – es lohnt sich.

Link 3: Warum Pinterest immer spannender für Marken wird

Pinterest tut einiges, um Unternehmen neue Anreize zu bieten, ihre Inhalte auf Pinterest zu teilen. Philipp Thurmann erklärt auf dem Internet World Business-Blog die aktuellen Trends, Neuigkeiten und Tools auf Pinterest. Neue Möglichkeiten bieten zum Beispiel die Funktionen “Shop the Look” und “Lens”. Dank dieser Features können die Nutzer ohne weiteren Aufwand die auf den Pins gezeigten Produkte ausfindig machen.
Neben diesen neuen Features sei die wichtigste Grundlage für den Markenerfolg bei Pinterest kurz erklärt: Essentiell für Ihre Pins ist und bleibt der Link zur eigenen Website, genauer gesagt der Deeplink zu einer Unterseite mit passendem Content. So können Sie eigene Bilder bei Pinterest pinnen und sich direkt verlinken. Pinnt nun ein Nutzer das Bild bei Pinterest weiter, verbreitet sich mit diesem auch Ihr Link – voilà, so entsteht der Generator für organischen Traffic. Prüfen Sie auf jeden Fall, ob Sie diese Chance für Ihre Content-Marketing-Strategie nutzen können

Link 4: Pinterest-Marketing

Das umfangreiche Whitepaper von Futurebiz gibt tiefe Einblicke in das Thema Pinterest-Marketing. Die Schwerpunkte liegen dabei auf dem Aufbau von Reichweite, dem Community Management und den Pinterest Analytics. Diese hauseigenen Analytics-Werkzeuge geben eine klare Übersicht, welche Pins am besten funktionieren und Traffic generieren. Unternehmen sehen so ohne viele Umstände, wo auf dem eigenen Profil Optimierungsbedarf besteht und welche Inhalte die eigenen Follower interessieren.

Link 5: Pinterest SEO: Mehr Aufmerksamkeit und Traffic durch Content-Optimierung

Genug der Zahlen. Was ist Pinterest-Marketing in der täglichen Praxis? Diese Frage beantwortet Robert Weller in einem ausführlichen Beitrag. Wenn Sie mit Pinterest starten, dann empfehlen wir Ihnen diesen Link. Weller zeigt, wie ein Pinterest-Auftritt in der Praxis gepflegt wird – und was zwecks SEO beachtet werden sollte. Eine Keyword-Recherche ist unabdingbar, um die Zielgruppe zu erreichen. Denn auch bei Pinterest gilt: Ihr Content sollte immer eine Lösung für ein Problem oder eine Frage Ihrer potzentiellen Kunden darstellen.

Link 6: 70 Tipps für das Pinterest Marketing

70 Tipps? Jawohl, Tina Gallinaro hat ganze 70 Tipps rund um das Pinterest-Marketing im Angebot: Von Praxis-Tipps für die Erstellung eines Unternehmenskontos, über Ideen für Pins, bis hin zu Bildoptimierung und Community-Aufbau.
Die redaktionelle Pflege und die Verknüpfung mit der eigenen Website finden ebenfalls Erwähnung, da beides beim Pinterest-Marketing nicht fehlen darf.
Sie haben keine Zeit, 70 Tipps zu lesen? Eine Kurzversion bietet zum Beispiel Caroline Preuss’ Artikel: Pinterest Tipps: 5 einfache Tricks für Anfänger.

Link 7: Die Pinterest-Challenge

Sie haben sich für einen Auftritt bei Pinterest entschieden? Dann überprüfen Sie ihn mit dem kostenlosen Test von Caroline Preuss – und verbessern Sie Ihr Pinterest-Ergebnis innerhalb von sieben Tagen. Wir haben die Pinterest-Challenge bereits angenommen und testen gerade das neue Pinterest-Profil der Ratgeberzentrale.

Anna Blitz

Anna Blitz

ist seit dem Frühling 2017 bei den Themenmachern. Als Social-Media-Redakteurin verantwortet sie die Redaktionsplanung und Content-Erstellung für Facebook, Twitter und Co.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.