Markiert: Tageszeitung

Qualitäts-Journalismus im Content Marketing

Qualitäts-Journalismus – das Ende von klassischer PR?

Immer mehr Medienhäuser haben sich den Qualitätsjournalismus auf ihre Fahnen geschrieben. Zur Abgrenzung vom Gratis-Content im Web. Und um Auflagenverluste zu vermeiden. Welche Auswirkungen hat dieser Qualitätsanspruch auf die Chancen von Content Marketing in redaktionellen Beiträgen? Bedeutet er gar das Aus für klassische PR?

Content-fuer-Sonderthemenredaktionen

Wie Journalisten an Ihre Themen kommen

Oft werden wir von Kunden gefragt, wie wir es schaffen, ihre Verbraucherartikel in millionenfacher Auflage bundesweit in die Printmedien zu platzieren – und dafür sogar noch eine Auflagengarantie zu geben. Allein mit klassischen Medienverteilern wäre dies nicht möglich. Hierfür benötigt man andere, stärkere Instrumente.

Content Marketing im Bereich Bauen und Wohnen

Content Marketing im Bereich Bauen und Wohnen

Es gibt Branchen, für die ist Content Marketing nicht nur eine Option, sondern geradezu ein Muss „Bauen und Wohnen“ zum Beispiel. Warum? Weil dieses mittelständisch geprägte Genre alle Voraussetzungen für erfolgreiches Content Marketing in sich vereinigt.

Text-Bild-Schere

3 Tipps, um die Text-Bild-Schere zu vermeiden

Bilder sind großartige Hilfsmittel für Ihr Content Marketing. Aber manchmal machen Sie Ihren Medien-Auftritt komplett kaputt. Dann nämlich, wenn eine Text-Bild-Schere vorliegt. Was aber ist eine Text-Bild-Schere – und wie können Sie sie umgehen?

Top Print Keywords im Content Marketing

Die 25 Top-Print-Keywords der Redakteure 2017

Print-Keywords gibt es natürlich nicht. Allerdings suchen Redakteure tatsächlich anhand von Suchbegriffen nach guten Artikeln. Die Top 25 Print-Keywords stellen wir Ihnen heute vor. Vielleicht finden Sie so manch interessante Anregung für Ihren nächsten Content-Marketing-Artikel…

Content Marketing lieber nicht mit der Print-Reichweite messen

Warum die Print-Reichweite als Kennzahl wenig taugt

Gerade im Content Marketing kommt der Erfolgsmessung große Bedeutung zu. Doch nicht jede Kennzahl ist hierfür gleichermaßen geeignet. Im Printbereich beispielsweise wird gern mit der Reichweite operiert. Dabei tendiert gerade bei der Print-Reichweite deren Aussagekraft oft gegen Null. Wie jüngste Erhebungen zeigen.

Eine Frau blättert in einem Café in einer großen Tageszeitung

Wir lieben Printmedien – 7 Gründe, warum Sie das auch tun sollten

Heutzutage wird oft beinahe reflexhaft über „Print“ gelästert, und nicht selten das baldige Ende der klassischen Publikumsmedien prophezeit. Doch ist diese Sichtweise richtig – und ist sie klug? Wir finden, Kommunikations-Verantwortliche sollten hier umdenken: Printmedien sind nämlich äußerst wirksame Verteiler für Ihre Content-Marketing-Botschaften. Und im Gegensatz zum jeweils gerade gehypten neuen Wunder-Kommunikationskanal wird es sie auch nächstes Jahr noch geben.

Video: Medien und Glaubwuerdigkeit

THEMENmacher.tv: Medien und Glaubwürdigkeit

„Medien und Glaubwürdigkeit“ lautet das Thema. Gerade für Ihre Content-Marketing-Strategie ein ganz wichtiger Aspekt. Denn was nützt Ihnen der schönste Content, wenn es dem gewählten Medienkanal an der nötigen Glaubwürdigkeit fehlt?

Qualität bei TExtent und bei Kaffee ist wichtig.

8 Kriterien für einen guten Print-Verbrauchertext

Was ist ein guter Verbrauchertext? „Kommt drauf an.“ „Ist überwiegend Geschmackssache.“ „Kann man nicht erklären, muss man spüren.“ So etwa lauten meist die Antworten auf diese Frage. Geht’s bitte etwas konkreter? Wir sind der Sache auf den Grund gegangen und haben 8 Kriterien entwickelt, die einen guten Verbrauchertext für Printmedien ausmachen.