6 Links im November – Usability für Einsteiger

Usability im Content Marketing ist wichtig um die User zu überzeugen.
Print Friendly, PDF & Email

Usability ist ein entscheidender Faktor für Websites, Apps und Ihre Produkte. Damit ist die Gebrauchstauglichkeit gemeint. Diese funktioniert idealerweise intuitiv und erleichtert so den Usern die Bedienung und Navigation. Klingt kompliziert, aber auch der Mittelstand kann Usability geschickt implementieren.

Link 1: Usability

Gehen wir einen Schritt zurück: Was heißt Gebrauchstauglichkeit eigentlich genau? Nutzerfreundlichkeit? Einfache Bedienung? Alltagstauglichkeit? All das steckt in dem Konzept von Usability drin. Das Gründerszene Lexikon klärt mit einer kurzen Definition darüber auf.

Link 2: Was heißt Usability?

Die Usability einer Website hängt eng mit den Erwartungshaltungen der Nutzer zusammen. So werden Sie auf diesem Blog sicherlich auch unbewusst damit rechnen, dass unser THEMENmacher-Logo links oben auf der Seite platziert ist und unser Impressum sich im Footer-Bereich befindet – und eben nicht oben im Header. Das klingt banal, aber tatsächlich lernen wir durch unsere Internet-Nutzung, wie wir uns am besten durch eine Website navigieren. Arocom erläutert, was die Nutzer auf Ihrer Website erwarten – und zeigt Ihnen, wie Sie dies geschickt lösen.

Link 3: Mobile first in der Navigation

Natürlich spielt das Endgerät der Nutzer eine wichtige Rolle für die Usability. Haben Sie schon mal eine nicht-mobil-optimierte Seite auf dem Smartphone gelesen? Meist leidet die Lesbarkeit darunter und auch die Bedienung per Touchscreen funktioniert semi-optimal. Der Usability-Blog erklärt, warum Sie den Aufbau und das Design der Website auf mobile Geräte ausrichten sollten. Mit Beispielen von verschiedenen Websites wird die Usability anschaulich erklärt.

Link 4: Style Guides – Weniger Arbeit, mehr zufriedene Nutzer

Machen Sie es Ihren Website-Besuchern einfach, indem Sie sich einen Style-Guide zulegen. Letztendlich dient ein Style-Guide dem Nutzer, indem bestimmte Farben zum Beispiel einen Link kenntlich machen oder bestimmte Schriftgrößen eine Überschrift signalisieren. Gut möglich, dass das Corporate Design Ihres Unternehmens all diese Dinge schon definiert hat. Die konsequente Anwendung eines Style-Guides stärkt die Usability, so der Beitrag von Usabilityreport.de.

Link 5: Was ist Web-Usability und warum ist sie wichtig?

Sie fragen sich, ob Usability nicht ein weiteres Web-Marketing-Internet-Buzzword ist? Stefanie Eck legt verständlich dar, dass der Erfolg von Web-Shops direkt mit der Bedienfreundlichkeit zusammenhängt. Lassen Sie sich mit vielen Beispielen davon überzeugen, dass die Usability Ihrer Website maßgeblich die Conversions, wie etwa Online-Käufe, beeinflusst.

Link 6: UX-Quiz: Teste Dein Usability-Wissen

Beantworten Sie diese 12 Fragen, um herauszufinden, wie gut Sie sich bereits auskennen. Oder auch, was Sie intuitiv durch Ihre eigene Erfahrung richtig beantworten. Das Quiz ist unterhaltsam und steckt voller kleiner Tipps. Perfekt für den Einstieg in das große Thema Usability.

Anna Blitz

Anna Blitz

verantwortet als Social-Media-Redakteurin die Redaktion und Content-Erstellung für Facebook & Twitter.

Das könnte Dich auch interessieren …