Geomarketing: Gezielt regionale Bekanntheit steigern

Geomarketing mit RegioPrint
Print Friendly, PDF & Email

Regional ist „in“. Das gilt nicht nur für Obst und Gemüse oder den Franken- oder Münster-Tatort. Auch beim Content-Marketing legen viele Unternehmen verstärkt Wert darauf, dass ihre Botschaft in einer genau definierten Region platziert wird. Wie das via Printmedien funktioniert, lesen Sie hier.

3 Verbreitungsziele für Content Marketing

In den Gesprächen mit unseren Kunden stellen wir täglich aufs Neue fest: Die Content-Marketing-Ziele der Unternehmen sind so unterschiedlich wie die Unternehmen selbst. Das betrifft auch den gewünschten medialen Verbreitungsradius.

1. Lokales Gemoarketing

Manche, insbesondere kleinere Firmen möchten sich oder ihre Dienstleistung nur unmittelbar vor Ort oder in einem überschaubaren Umkreis (von z.B. 50 km) publik machen. Für sie sind sicherlich die örtlichen PR-Agenturen die richtige Wahl. Letztere verfügen über ein eng gesponnenes Netzwerk auf lokaler Ebene, kennen im Zweifel die relevanten Redakteure persönlich und können dafür sorgen, dass Ihr Artikel in der lokalen Presse platziert wird.

2. Bundesweite Verbreitung des Content

Dann gibt es Unternehmen, die bundesweite Kampagnen brauchen. Für sie ist eine mediale Verbreitung ihres Themas in Cottbus genauso wertvoll wie in Flensburg. Weil man ihr Produkt überall in Deutschland kaufen kann und sämtliche Verbraucher hierzulande potenzielle Abnehmer sind. Für solche Fälle ist djd prädestiniert. Aufgrund unseres über Jahrzehnte gewachsenen Mediennetzwerkes sind wir in der Lage, nahezu jedes Verbraucher-Thema bundesweit in den Publikumsmedien zu platzieren und Ihnen hierfür sogar eine feste Auflagengarantie zu gewähren.

3. Regionales Content Marketing ab sofort ganz einfach

Und es gibt die Unternehmen, die irgendwo dazwischen liegen. Die mehr als nur lokales Content Marketing betreiben möchten, für die jedoch eine bundesweite Medien-Abdeckung suboptimal wäre. Sie wollen vielmehr bestimmte Regionen erreichen. Gerade im Tourismus und im Mittelstand gibt es viele Unternehmen mit genau dieser Anforderung. Da ist zum Beispiel der Fremdenverkehr-Beauftragte einer süddeutschen Kleinstadt. Aus Erfahrung weiß er, dass 95 % der Touristen Tagesgäste sind, die aus einem Umkreis von ca. 200 km stammen. Für ihn sind daher vor allem Print-Veröffentlichungen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz relevant. Für solche Kunden mit regionalen Verbreitungszielen gab es bislang keine wirklich befriedigenden Content-Marketing-Lösungen. Für die lokal ausgerichteten Agenturen wäre das gewünschte Verbreitungsgebiet zu groß und für bundesweit orientierte Dienstleister bislang eher zu klein. Die Betonung liegt auf „bislang“: Denn genau für diesen Kundenkreis haben wir jetzt einen neuen Service entwickelt, den Regioprint-Service.

Regioprint: Wenn Ihr Content Marketing regional sein soll

Beim Regioprint-Service bestimmen Sie als Kommunikationsverantwortliche jene Bundesländer oder (einstelligen) Postleitzahlen-Gebiete, die für Ihre Content-Marketing-Kampagne relevant sind. djd generiert für diese Gebiete dann so viel Auflage wie möglich. Natürlich kann es auch zu Veröffentlichungen jenseits Ihres Wunschgebietes kommen. Da wir es mit „earned media“ zu tun haben, wir also auf die freiwillige Veröffentlichung durch die Printmedien setzen, haben wir hierauf keinen direkten Einfluss. Aber anders als bei bundesweiten Aufträgen werden die Auflagen jenseits Ihres Wunschgebietes weder berechnet noch dokumentiert. Und es gibt noch einen weiteren Unterschied zu unseren klassischen bundesweiten Aufträgen: Bei Regioprint-Aufträgen gibt es keine feste Auflagengarantie. Dafür bezahlen Sie nur das, was wir tatsächlich nach Ende der sechsmonatigen Kampagnen-Laufzeit in Ihrem Wunschgebiet an Printauflage generieren konnten.

Und damit Sie am Ende keine unangenehme Kostenüberraschung erleben, legen Sie von vornherein jenes Budget fest, welches Sie für die Regionalauflage maximal zu investieren bereit sind. Gleichzeitig teilen wir Ihnen den MKP (Millionen-Kontaktpreis) mit, zu dem wir Ihnen später die generierte Auflage berechnen. Der MKP ist jener Kostensatz, der pro Millon Auflage berechnet wird. Eine tatsächlich erzielte und dokumentierte Auflage von zum Beispiel 1,5 Mio würde bei einem MKP von € 5,- demzufolge 1,5 x 5000,- = € 7.500,- kosten. Die Höhe des MKP hängt von der Größe Ihres gewählten Veröffentlichungsgebietes ab. Er ist umso kleiner (= günstiger) je größer Ihr Wunschgebiet abgesteckt ist. Und nochmal: Sie zahlen nur dass, was wir für Sie tatsächlich und nachweislich als Auflage generieren. Fairer, transparenter und günstiger geht es kaum.

Dr. Enno Müller

Dr. Enno Müller

ist seit über 20 Jahren in geschäftsführenden Funktionen innerhalb der Medienbranche tätig (Online, Print und TV) mit Schwerpunkt-Expertise auf den Gebieten Content und Business Development. Seit 2014 ist Enno Müller Inhaber und Geschäftsführer der djd.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.