Webinar – die Geheimwaffe des Content Marketing

Ein Mann hält ein Webinar zu Content Marketing
Foto: djd/Fotolia
Print Friendly, PDF & Email

Content Marketing bedeutet im Kern, Ihrer Zielgruppe kostenlos nutzwertige Inhalte zur Verfügung zu stellen, um sie langfristig an Sie zu binden. Doch wer sagt denn, dass diese Content-Geschenke immer nur aus Text und Bild bestehen müssen? Nutzwertige Inhalte lassen sich persönlich vermitteln, zum Beispiel per Webinar.

Noch vor einigen Jahren haben wir von djd regelmäßig und deutschlandweit halbtägige Kunden-Workshops veranstaltet. Zweifellos war dies eine hervorragende Möglichkeit, um mit unseren Kunden in einen intensiven und persönlichen Kontakt zu treten. Aber auch mega-aufwändig. Sowohl in der Vorbereitung  als auch in der Durchführung vor Ort. Regelmäßige Workshops durchzuführen, bedeutete daher in letzter Konsequenz, dauerhaft ein bis zwei Mitarbeiter hierfür abzustellen.

Für ein mittelständisches Unternehmen eine echte Herausforderung. Und auch von Teilnehmerseite erfuhren wir, dass es für sie zunehmend schwieriger war, unsere Workshops – bei aller inhaltlichen Wertschätzung – zu besuchen. „Ich würde sehr gern zu Ihrer Veranstaltung kommen, aber angesichts des wachsenden Termindrucks in meinem Tagesgeschäft ist es mir kaum mehr möglich, hierfür einen halben oder ganzen Tag freizuschaufeln“,  so eine typische Rückmeldung. Insofern waren wir froh, als wir vor etwa zwei Jahren eine Lösung für dieses beidseitige Dilemma gefunden hatten: Webinare.

Was sind Webinare?

Der Begriff Webinar ergibt sich aus der Kombination von „Web“ und „Seminar“. Ein Webinar ist also ein onlinebasiertes Seminar, an dem Personen von ihrem PC aus teilnehmen können, und ein Referent die Inhalte über eine Webcam und einen Foliensatz, meist in Form einer Powerpoint-Präsentation, vermittelt. Die Interessenten müssen sich im Vorfeld für das Webinar anmelden und erhalten daraufhin einen Einladungslink zugeschickt.

Dieser ermöglicht es ihnen, sich zum Webinartermin bequem von zu Hause oder vom Arbeitsplatz aus einzuloggen. Während des Webinars haben die Teilnehmer die Möglichkeit, entweder per Chatfunktion oder direkt Fragen zu formulieren und so mit dem Referenten in Kontakt zu treten.

Das Einsatzgebiet von Webinaren

Webinare im Zusammenhang mit Content Marketing werden bislang insbesondere im B2B-Geschäft eingesetzt. In den USA zählen sie inzwischen sogar schon zu den Top-Instrumenten für Content Marketing  – mit steigender Tendenz.

Aber auch für die Verbraucher-Kommunikation können Webinare ein probates Content-Marketing-Tool sein. Insbesondere, wenn es um hochpreisige oder erklärungsbedürftige Produkte oder Dienstleistungen geht. Denken Sie an

  • Finanzprodukte
  • exklusive Touristik-Themen
  • komplexere Bauen- und Wohnen-Themen

Ob B2B oder B2C: Webinare sind ein ideales Instrument für jene Interessenten, die innerhalb ihrer Customer Journey schon etwas fortgeschritten sind. Für Leute also, die sich entweder in der Mitte (MoFu’s) oder gar am Ende (BoFu’s) des Verkaufstrichters befinden und daher nach vertiefenden Informationen zu ihrem Thema suchen und/oder sogar kurz vor der Kaufentscheidung stehen.

Der Bedeutungszuwachs von Webinaren kommt nicht von ungefähr, bieten sie doch sowohl für die Anbieter als auch die Teilnehmer eine ganze Reihe an Vorzügen:

Die 5 Vorteile von Webinaren aus Sicht der Anbieter

1. Lead-Generierung

Webinare sind eine ideale Gelegenheit, um an neue potenzielle Kundenadressen zu gelangen. Wenn Sie sich schon die Mühe machen, ein Webinar vorzubereiten und durchzuführen und sogar bereit sind, Ihr Wissen kostenlos preiszugeben, dann ist es mehr als fair, wenn Sie als Gegenleistung von Ihren Teilnehmern, deren Adressdaten einfordern. Gleichzeitig handelt es sich hierbei um für Sie besonders wertvolle Adressen. Denn wie schon erwähnt: Wer sich für ein Webinar anmeldet, hat ein starkes Interesses an ihrem Thema.

2. Kostengünstige Form der Neukundenakquise

Mit einer Webinar-Veranstaltung können Sie eine Vielzahl an potenziellen Neukunden erreichen. Gleichzeitig ist die Durchführung eines Webinars im Vergleich zu klassischen Seminaren oder Präsenz-Workshops mit einem vergleichsweise geringen Orga-Aufwand verbunden: Sie müssen keine Veranstaltungsräume buchen, für das Catering sorgen, lange Anfahrtswege und etwaige Hotelübernachtungen einplanen. Stattdessen platzieren Sie sich vor Ihren Rechner, setzen sich den Kopfhörer mit Mikro auf, loggen sich über die Webinar-Software ein und los geht’s.

3. Direkte Feedback-Möglichkeit

Wie schon an früherer Stelle erwähnt, bieten Webinare den Teilnehmern die Gelegenheit, Fragen zu stellen oder direkt mit Ihnen in einen Dialog einzutreten. Auf diese Weise erfahren Sie schnell und unmittelbar, wo bei Ihrer Kundschaft der Schuh drückt. Etwaige Fragen und Unklarheiten können sofort gelöst werden.

4. Stärkere Wirkung durch Persönlichkeit

Durch ein Webinar geben Sie Ihrem Unternehmen ein Gesicht und eine Stimme. Durch diese sehr persönliche Ansprache, gepaart mit Storytelling und Ihrer Persönlichkeit, können Sie eine sehr enge, weil auch emotionale Bindung zu Ihren Interessenten aufbauen.

5. Expertenpositionierung

Als Referent eines Webinars werden Sie von Ihren Teilnehmern automatisch als Experte und professioneller Ansprechpartner für das entsprechende Thema wahrgenommen – und sichern sich damit einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Die Vorteile von Webinaren aus Sicht der Teilnehmer

1. Kostenlose Teilnahme

Wenn man bedenkt, was Seminare oder andere Weiterbildungsveranstaltungen kosten, ist das ein wichtiger Pluspunkt.

2. Einfache Teilnahmemöglichkeit

Nicht nur für Sie als Veranstalter, sondern auch für Ihre Interessenten ist die Teilnahme denkbar einfach. Anders als bei konventionellen Präsenzveranstaltungen müssen sie sich nicht einen ganzen oder halben Tag frei nehmen, um zum Veranstaltungsort zu reisen. Stattdessen opfern sie lediglich eine Stunde ihrer Zeit und loggen sich in ihrer Freizeit von zu Hause oder während ihrer Arbeitszeit vom eigenen Arbeitsplatz ins Webinar ein.

3. Niedrigschwelliger Kontakt zum Unternehmen

Ein Webinar ist für den Interessenten eine gute und unverfängliche Möglichkeit, sich über ein für ihn relevantes Thema zu informieren. Er selbst hat es in der Hand, bei Bedarf den Kontakt zum Unternehmen bzw. Referenten zu vertiefen (zum Beispiel per Chat dem Referenten eine Frage zu stellen). Diese Möglichkeit wird von vielen Verbrauchern als unaufdringlicher empfunden wird, als beispielsweise ein Kaltakquisegespräch.

4. Nachhaltige Information

Indem die Webinare in aller Regel aufgezeichnet und zum Download bereit gestellt werden, hat der Teilnehmer im Nachhinein die Chance, die Informationen zu vertiefen.

Fazit

So weit zu den wesentlichen Vorzügen von Webinaren im Rahmen Ihrer Content-Marketing-Strategie. Worauf Sie bei der Vorbereitung und Durchführung von Webinaren unbedingt achten sollten, erläutern wir im nächsten Blogbeitrag.

Dr. Enno Müller

Dr. Enno Müller

Dr. Enno Müller ist Inhaber und Geschäftsführer der djd GmbH & Co. KG.

Das könnte Dich auch interessieren …