Autor: Dr. Enno Müller

Gimmicks im Content Marketing

Conversion durch Gimmicks

“Weitere Informationen finden Sie im Internet“. Wer glaubt, mit derart allgemeinen und nichtssagenden Hinweisen einen Printleser ins Web locken zu können, wird enttäuscht werden. Da müssen Sie Ihren Lesern schon mehr bieten. Mit den richtigen Gimmicks jedoch kann die Print-/Online-Conversion gelingen.

Mitarbeiterin überzeugt den Chef vom Content-Marketing-Budget

So überzeugen Sie Ihren Chef von einem Content-Marketing-Budget (Teil 2): Strategien zur Gesprächsführung

Im vorigen Blogbeitrag haben wir Ihnen die wesentlichen Sachargumente vorgestellt, die für ein Content-Marketing-Budget sprechen. Jetzt möchten wir Ihnen noch einige taktische Tipps geben, wie Sie Ihren Chef davon überzeugen können, mehr Geld für Content Marketing einzuplanen.

Content-Marketing-Budget in einem Sparschwein

So überzeugen Sie Ihren Chef von einem Content-Marketing-Budget (Teil 1)

Bevor Sie mit Ihrer Content-Marketing-Strategie Ihre Kunden begeistern, müssen Sie zunächst ihre(n) Vorgesetzte(n) überzeugen. Denn davon hängt es ab, ob die nötigen Budgetmittel bereitgestellt oder aus anderen Bereichen umgeleitet werden können. In unserer zweiteiligen Reihe möchten wir Ihnen bei der Überzeugungsarbeit gerne ein wenig unter die Arme greifen.

Case Study Versicherung im Content Marketing

Case Study: Wie wir für eine Versicherung 15 Millionen holten

Versicherungsthemen sind nicht gerade des Service-Redakteurs Lieblinge: zu kompliziert, zu trocken, zu unsexy. Da muss man sich schon etwas einfallen lassen, um auch solche Themen erfolgreich in den Printmedien platzieren zu können. Wie es gehen kann, zeigt folgendes Beispiel aus unserer Praxis.

Slow Media im Content Marketing

6 Tipps für Slow-Media-Content-Marketing

Es liegt auf der Hand, dass gerade Slow-Media-Content ideal (und in vielen Fällen vermutlich auch besser als Fast-Media-Content) dazu geeignet ist, Ihre Unternehmens- oder Produktbotschaften beim Verbraucher zu platzieren. Wir von djd können auf diesem Gebiet auf eine langjährige Erfahrung im Print- und auch im Online-Bereich zurückblicken. Daher möchten wir 6 Tipps mit Ihnen teilen, die sich bei der Erstellung qualitativ hochwertiger Inhalte bewährt haben.

Top 10 Tipps für Content Curation

10 Tipps, worauf Sie bei Content Curation achten sollten

Willkommen zum zweiten Teil unserer kleinen Serie zum Thema „Content Curation“. Im vorigen Beitrag hatten wir erläutert, was Content Curation eigentlich ist, und warum diese Maßnahme sinnvollerweise Teil Ihrer Content-Marketing-Strategie werden könnte. Doch wie bei jedem redaktionellen Instrument gilt es auch hier, einige Grundregeln zu beachten. Die unseres Erachtens wichtigsten verraten wir Ihnen hier:

Content Curation mit fremden Inhalten: wie im Museum

Content Curation: Mit Fremdinhalten neuen Mehrwert schaffen

Es müssen nicht immer eigene Beiträge sein, die Sie im Rahmen Ihres Content Marketing anbieten. Warum nicht auch mal das unerschöpfliche Informationsangebot des Internets nutzen und Ihre Zielgruppe mit den besten Fundstücken beglücken? Die Rede ist von Content Curation. Was das ist, wie das funktioniert, und warum es eine gute Idee ist, lesen Sie hier.

Praxisfallen Content Marketing umgehen

3 Praxisfallen, die Sie als Content Marketer umgehen sollten

Content Marketing ist in aller Munde. Daher haben mittlerweile viele, auch mittelständische Unternehmen diesen spannenden Marketingansatz in ihren Arbeitsalltag integriert. Doch bei der ganz konkreten Umsetzung tun sich zum Teil noch erhebliche Lücken auf. Erfahren Sie, wie Sie diese füllen können.

Customer Journey im Content Marketing

Wie lange dauert die Customer Journey?

Es ist die Rede von der Customer Journey – also dem Weg des Verbrauchers zwischen der ersten Konfrontation mit einem Thema und dem Kauf des entsprechenden Produktes. Doch wie lange dauert diese Reise? Und wie können Sie diese Reise mit Hilfe von Content Marketing beeinflussen?

Qualität bei TExtent und bei Kaffee ist wichtig.

8 Kriterien für einen guten Print-Verbrauchertext

Was ist ein guter Verbrauchertext? „Kommt drauf an.“ „Ist überwiegend Geschmackssache.“ „Kann man nicht erklären, muss man spüren.“ So etwa lauten meist die Antworten auf diese Frage. Geht’s bitte etwas konkreter? Wir sind der Sache auf den Grund gegangen und haben 8 Kriterien entwickelt, die einen guten Verbrauchertext für Printmedien ausmachen.